Sender Based Routing Agent für Exchange Server | ExSBR

Mandantenfähigkeit für
Microsoft Exchange Server
ExSBR

Sender Based Routing Agent für Exchange Server

messageconcept ExSBR, der Agent für absenderabhängiges E-Mail-Routing für Exchange Server

  • routed Ihre E-Mails ganz einfach anhand der SMTP-Domäne und der AD-Gruppenmitgliedschaften des Absenders
  • integriert sich vollständig in Microsofts Verwaltungswerkzeuge für Active Directory und Exchange Server
  • kann vollständig von der PowerShell Befehlszeile gescriptet werden
  • wird zentral für die gesamte Exchange Organisation konfiguriert
  • skaliert vom Kleinunternehmen bis zum globalen Konzern

messageconcept ExSBR ist eine Routing-Erweiterung für Microsoft Exchange Server
2007, 2010, 2013 und 2016 mit den Serverrollen Hub Transport und Edge Transport.

Die E-Mails von über 500.000 zufriedenen Anwendern weltweit werden mit ExSBR gerouted.

Reference Customer

“We rolled ExSBR into our production environment last night, and the results have been nothing short of amazing. If you ever need a reference, please feel free to give them my name.”

Rod Newcomb, Hosted Services Engineer, LightEdge

Microsoft Platform Ready für Exchange Server

messageconcept ExSBR hat den Microsoft Platform Ready Test für Exchange Server erfolgreich absolviert:

Microsoft Platform Ready für Exchange Server

Einsatzszenarien

Kundenszenarien für den Einsatz von messageconcept ExSBR

Sender Based Routing, also das E-Mail-Routing in Abhängigkeit von Eigenschaften des Absenders, wird in sehr unterschiedlichen Kundenszenarien benötigt. Einige Beispiele aus der täglichen Praxis erläutern die Rolle von messageconcept ExSBR in den Exchange Server Umgebungen unserer Kunden:

Einsatz bei Providern

Internet Provider, Hoster und Managed Services Anbieter nutzen ExSBR, um die Mails bestimmter Kunden über domänenspezifische Smarthosts ins Internet zu schicken. Dies ist beispielsweise ein einfacher Weg, um eine empfängerseitige Filterung von Nachrichten als SPAM zu vermeiden.

Anbindung von Encryption-Gateways

Einige Kunden nutzen ExSBR, um die Nachrichten bestimmer Benutzer über ein Verschlüsselungs-Gateway zu leiten. Durch die Unterscheidung, welche Nachrichten über dieses Gateway geleitet werden, spart ExSBR hier Lizenzkosten und vermindert die Investitionen in Hardware und Hochverfügbarkeitslösungen.

Senden im Namen eines Partners

Unternehmen nutzen ExSBR, um die Nachrichten bestimmter Postfächer aus der eigenen Exchange Organisation über das SMTP-Gateway eines Partnerunternehmens zu routen. Dies erlaubt zum Beispiel, Postfächer mit Mailadressen aus der Partnerorganisation in der eigenen Exchange-Umgebung zu betreiben.

Versand von Newslettern

Marketingabteilungen nutzen ExSBR, um ihre Newsletter und weitere Massensendungen über ein alternatives Gateway zu versenden. Dies reduziert die Belastung der regulären SMTP-Routen. Und sollte Ihr Newsletter-Gateway von Anti-SPAM-Listen blockiert werden, sind die Nachrichten Ihrer Anwender nicht betroffen.

Einsatz im Behördenumfeld

Behörden in vielen Ländern unterliegen gesetzlichen Auflagen, untereinander nur über gesicherte Behördennetzwerke, wie zum Beispiel das “Government Connect Secure Extranet” (GCSX) oder das “Public Services Network” (PSN) in Großbritannien, zu kommunizieren. ExSBR entscheidet hier, welche Nachrichten ins Internet und welche ins Behördennetz gesendet werden.

Nutzung von Freemail-Adressen

Kleinunternehmer nutzen oftmals kostenlose Postfächer bei GMX, web.de, 1&1, Strato etc. z.B. mit einem Microsoft Small Business Server. Die Provider verlangen dabei oftmals eine Authentifizierung pro Postfach oder pro Domäne. ExSBR erlaubt hier die Weiterleitung der Nachrichten an dedizierte Sendeconnectoren.

Steuerung der Kommunikationswege

ExSBR hilft zusammen mit einem SMTP-Gateway in Kundensituationen, in denen das Unternehmen entscheiden muss, welche Benutzer nur intern, an Partnerunternehmen oder das ganze Internet mailen dürfen.

Begrenzung von Nachrichtengrößen

Andere Unternehmen begrenzen die Größe von Nachrichten ins Internet für ihre Anwender. Einzelne VIP-Benutzer bekommen mit Hilfe von ExSBR aber die Möglichkeit, weiterhin große Nachrichten zu versenden.

Kommunikation über De-Mail, E-Zorg, MSSanté und PEC

Auch die Kommunikation von Unternehmen mit Behörden oder innerhalb der Wirtschaft wird in einigen Ländern reguliert. Während die Nutzung von De-Mail in Deutschland derzeit noch freiwillig ist, hat Italien hier mit der Einführung von “posta elettronica certificata” (PEC) beispielsweise bereits verbindliche Fristen festgelegt und schreibt mittlerweile die Nutzung von signierten Nachrichten vor. Unternehmen führen zumeist eine oder einige wenige die Anforderungen erfüllende Postfächer ein und routen deren Mails mit Hilfe von ExSBR. In Frankreich und den Niederlanden existieren mit MSSanté und E-Zorg ähnliche Projekte im Gesundheitswesen.

Weitere Szenarien

Question_MarkIhr Szenario ist in den Beispielen nicht dabei?
Sie sind nicht sicher, ob messageconcept ExSBR auch Ihre Anforderungen erfüllt?

Kontaktieren Sie uns, damit wir Sie beraten können.

Success Story

Mandantenfähigkeit mit ExSBR im active logistics Rechenzentrum

Unser Kunde active logistics ist der europäische Marktführer für Softwarelösungen für die Logistikbranche. Die Softwareprodukte erstellen und kontrollieren Logistikketten und organisieren große Cargo-Netzwerke. Der Kunde betreibt zwei unabhängige Rechenzentren, nahe den Hauptverwaltungen und zentralen Hub-Standorten verschiedener Cargo-Netzwerke in Niederaula im Herzen Deutschlands.

Ende 2008 stand Michael Otto, Geschäftsführer von active logistics, vor zwei wesentlichen Herausforderungen: „Zum Einen wollten wir die Infrastrukturen aller Tochterunternehmen vereinheitlichen und zentralisieren. Zudem forderten immer mehr Kunden von uns, dass wir die Gesamtverantwortung für den Betrieb unserer Softwarelösungen vom Managed Desktop bis zum Host übernehmen. Unsere Lösungen bieten große Vorteile, insbesondere da die gesamte IT-Landschaft von uns betrieben werden kann.“ Während active logistics in den ERP-Systemen auf den unterschiedlichsten Plattformen schon seit jeher eine Mandantenfähigkeit liefert, war dies in der Windows-Welt vor dem Projekt nicht möglich.

Die Administration der neuen IT-Plattform wurde im Zuge des Projekts weitgehend zentralisiert und automatisiert. “Wir bieten unseren Kunden und Tochterunternehmen nun zusätzliche Dienstleistungen und das bei einem durch die Zentralisierung sogar verringerten Personalaufwand.” so Michael Otto. In Exchange Server implementierte active logistics die Software messageconcept ExSBR, um den Weg der Kunden-E-Mails ins Internet beeinflussen zu können. Der Kunde entschied sich dazu, ExSBR im Modus „Domain Routing“ zu betreiben. Mit dieser Konfiguration ist das Rechenzentrum in der Lage, die E-Mails eines ganzen Mandanten z.B. zu einem Mailserver in der Infrastruktur des Mandanten oder zu einem Cloud-Service weiterzuleiten.

Michael Otto

“Die Software ExSBR hat sich in den vergangen fünf Jahren als leistungsstarke und zuverlässige Lösung für uns erwiesen.”

Michael Otto, Geschäftsführer, active logistics

Wenn ein Kunde ein nur einen Teil der Benutzer zu einem spezifischen Gateway routen möchte, kann die Konfiguration einfach durch die Erstellung einer Ausnahmeregel des Typs „Group Routing“ in ExSBR angepasst werden. Dies wird zum Beispiel genutzt, um die Nachrichten bestimmter Benutzergruppen z.B. zu Verschlüsselungs- oder Archivierungs-Gateways umzuleiten.
ExSBR versetzt active logistics in die Lage, die Routingszenarien flexibel an den jeweiligen Kundenbedarf anzupassen. Durch die Konfiguration der Microsoft-Komponenten und auch von ExSBR in der PowerShell, kann die Einrichtung eines neuen Mandanten im Handumdrehen erledigt werden.

“Die Software ExSBR hat sich in den vergangen fünf Jahren als leistungsstarke und zuverlässige Lösung für uns erwiesen.” schließt Michael Otto.

Kunden

Unsere Software ist für das E-Mail-Routing bei zahlreichen Behörden, IT-Providern und Unternehmen verantwortlich. Die folgende Liste zeigt Beispiele unserer Software-Kunden.

Routing anhand der SMTP-Domäne des Absenders

messageconcept ExSBR ändert das standardmäßige E-Mail-Routing von Exchange Server. Auf Hub und Edge Transport Servern werden die E-Mail-Routen in Abhängigkeit zum SMTP-Domänennamen des Absenders unterschieden. Die Software ermöglicht verschiedene E-Mail-Routen zu unterschiedlichen Internet-Providern oder Netzwerken.

Dies ist unter anderem in Umgebungen mit mehreren Mandanten der übliche Routingalgorithmus.

Routing anhand von Active-Directory-Gruppenmitgliedschaften

Auf Hub Transport Servern werden Nachrichten zusätzlich anhand der Gruppenmitgliedschaften des Abenders geroutet. Hier werden die Gruppen des Active Directory verwendet. ExSBR ermöglicht somit die Auswahl des zuständigen SMTP-Send-Connectors für bestimmte Benutzer oder Gruppen von Benutzern.

messageconcept ExSBR unterstützt auch verschachtelte Gruppen. Daher sind Sie in der Lage, in ExSBR eine rollenbasierte Administration durchzuführen, in dem Sie Ihre vorhanden AD-Gruppen über das die Microsoft Konsole Active Directory Benutzer und Computer in die spezifischen ExSBR-Gruppen aufnehmen.

Da der lokale Verzeichnisdienst ADAM auf Edge Transport Servern keine Informationen über die Gruppenmitgliedschaften hat, stehen auf diesen Server die Möglichkeiten von lokalen ExSBR Edge Listen zur individuellen Routingkonfiguration einzelner Benutzer zur Verfügung.

Schnelle und einfache Installation

Die Software wird durch eine Registrierung und Aktivierung von ExSBR als Transport Agent in Exchange Server installiert. Die Installation und Konfiguration dauert in gängigen IT-Infrastrukturen weniger als eine Viertelstunde.

Integration mit Verwaltungsprogrammen von Microsoft

messageconcept ExSBR wird vollständig mit den Standard-Verwaltungsprogrammen von Microsoft administriert. Es wird keine Software für die Verwaltung des ExSBR Regelwerks installiert. messageconcept ExSBR wird mit der Microsoft Exchange Verwaltungskonsole administriert.. Alternativ lassen sich auch alle Konfigurationsoptionen über die Microsoft Exchange Verwaltungsshell (Powershell) automatisieren.

Zentrale Konfiguration für die gesamte Organisation

messageconcept ExSBR integriert sich nahtlos ins Microsoft Active Directory. Das ExSBR Regelwerk wird in der Active Directory Konfigurationspartition gespeichert. Alle ExSBR-Installationen in Ihrer Organisation teilen eine zentrale Konfiguration.

Keine Investitionen in zusätzliche Mailsysteme oder Gateways

Mit messageconcept ExSBR müssen Sie nicht dedizierte Mailsysteme für spezielle Anwendungsszenarien investieren. ExSBR erlaubt ein unabhängiges Hosting von verschiedenen Kunden oder SMTP-Domänen innerhalb einer Exchange-Organisation.

Skalierbarkeit

Die Software wurde ursprünglich für große Hosting-Dienstleister und Konzerne mit einer großen Anzahl Postfächer und einem hohen Mail-Datenvolumen entwickelt. Kunden nutzen in typischen messageconcept ExSBR typischerweise in Umgebungen mit ein bis vier oder sogar mehr Hub-Transport-Servern.


Mit der Einführung der eingeschränkten ExSBR Business Edition Lizenzen im Jahr 2010 wurde ExSBR auch interessant für kleine und mittlere Unternehmen, die ein senderabhängiges Mail-Routing benötigen. Exchange Organisationen mit einer eingeschränkten Anzahl Postfächer profitieren von dieser für sie vorteilhaften Lizenzvariante.

Systemvoraussetzungen

Betriebssystem Windows Server 2003 (R2)
Windows Server 2008 (R2)
Windows Server 2012 (R2)
Exchange Server
(nur 64 Bit)
Exchange Server 2007
Exchange Server 2010
Exchange Server 2013
Exchange Server 2016
Exchange Server Rollen Hub Transport Server
Edge Transport Server

Weitere Voraussetzungen

Bitte beachten sie, dass auch die folgenden Voraussetzungen gelten:

  • Microsoft .NET Framework 2.0 SP1 oder höher wird benötigt.
  • ExSBR muss auf allen Transport Servern mit externen Connectoren installiert werden.
  • ExSBR unterstützt alle Installationsvarianten, wie z.B. den /Hosted Mode.
  • Es gelten die Systemvoraussetzungen von Microsoft Windows Server und Microsoft Exchange Server.
  • Bitte beachten Sie auch die Exchange Server Supportability Matrix in der Microsoft TechNet für weiteregehende Informationen über die Betriebssystemunterstützung der verschiedenen Exchange Server Versionen, Service Packs und Updates.

Unser Kundensupport geht gern vor einem Test oder einem Kauf alle Voraussetzungen konkret mit Ihnen durch.

Senderbasierendes Routing in gemischten Exchange Server Umgebungen

Exchange Organisationen mit ausschließlich Exchange Server 2007, 2010, 2013 und 2016 verhalten sich genau so, wie Organisationen mit nur einer dieser Versionen. Haben Sie allerdings noch Server mit Versionsständen vor Exchange Server 2007 in Ihrer Exchange Organisation, sind einige Besonderheiten zu beachten.

Wenn Sie sich in einem Migrationsprozess von älteren Versionen auf Exchange Server 2007 oder höher befinden, aktualisieren Sie bitte Ihre Server mit SMTP-Connectoren auf Exchange Server 2007/2010 vor einer Implementierung von messageconcept ExSBR.

Wenn Sie Fragen zu messageconcept ExSBR in einer gemischten Umgebung oder während eines Migrationsprojekts haben, kontaktieren Sie uns bitte und profitieren von unserer jahrelangen Migrationserfahrung.

Senderbasierendes Routing in alten Exchange Server Versionen

messageconcept ExSBR läuft nur auf Microsoft Exchange Server 2007 und höher. Wenn Sie eine ältere Exchange Server Infrastruktur haben, müssen Sie zunächst Ihre Server mit SMTP-Connectoren auf Exchange Server 2007 oder höher aktualisieren, um ExSBR nutzen zu können. Eine Aktualisierung weiterer Exchange Server wird nicht benötigt.

Alternativ nutzen Sie die Übermittlungsoptionen auf Ihren bestehenden SMTP-Connectoren. Diese Funktion ist Teil von Microsoft Exchange Server 2003, Microsoft Exchange 2000 Server und älteren Versionen, sie ist kein Bestandteil von Exchange Server 2007 oder höher.

Die Funktionalität wurde vom Hersteller standardmäßig deaktiviert, weil sie sich signifikant auf die Systemgeschwindigkeit auswirkt. Für weitere Informationen lesen Sie bitte diesen Microsoft Support KB Artikel.

Nach einer Migration auf Exchange Server 2007 oder höher ist messageconcept ExSBR dann Ihre Lösung für absenderbasierendes Routing.

Softwarelizensierung

ExSBR Lizensierung

messageconcept ExSBR wird auf jedem Hub Transport Server installiert, auf dem Connectoren in Richtung Internet laufen. Da in heutigen zentralisierten Exchange Umgebungen meist jeder Hub Transport Server externe Connectoren verwaltet, wird ExSBR auch in der Regel auf jedem Hub Transport Server installiert.

Wenn Exchange Server mit der Edge Transport Rolle eingesetzt werden, wird das senderabhängige E-Mail-Routing typischerweise auf die Edge Server in der DMZ ausgelagert. Entsprechend ist in diesem Fall eine Installation von ExSBR nur auf den Edge Servern üblich.

Grundsätzlich wird pro ExSBR-Installation eine Lizenz benötigt. Nutzen Sie beispielsweise zwei Hub Transport Server mit externen SMTP-Connectoren, dann müssen Sie ExSBR auf diesen beiden Servern installieren und lizensieren.

Vergleichen Sie die verschiedenen ExSBR Lizenzen und Preise auf unserer Preis-Seite.

Wartungsvertrag und technischer Support

Unsere optionalen Wartungsverträge beinhalten alle Software-Aktualisierungen, die während der Vertragslaufzeit veröffentlicht werden. Dies ist vergleichbar mit der Software Assurance von Microsoft.

Technische Unterstützung (Support) wird in deutscher und englischer Sprache geleistet. Außerhalb der deutschen Geschäftszeiten, organisiert unser Call Center einen Rückruf eines qualifizierten Technikers für Sie.

Testversion

Wir bieten Ihnen eine uneingeschränkte Testversion von messageconcept ExSBR für Ihre Test- oder Produktionsumgebung für bis zu 30 Tage an. Bitte nutzen Sie für die Anforderung einer für Sie passenden kostenfreien Testversion einfach unserer Download-Seite.

Upgrades

Als Bestandskunde kontaktieren sie unseren Vertrieb bitte, um ein individuelles Angebot über ein Upgrade auf eine höhere Version oder zusätzliche Serverlizenzen zu erwerben.

Unternehmen

Informationen

Produkte